Unsere Schule > Leitbild

Die Clara ist ein Lern- und Lebensort ….

  • in dem sich Kinder zu selbständigen und eigenständigen Persönlichkeiten weiterentwickeln

Besonderen Wert legen wir auf die vorbereitete Umgebung, die mit vielfältigen Unterrichtsmaterialien ausgestattet ist. Ungestörtes Lernen und Unterrichten ist uns wichtig für ein gutes Lernklima. In der täglichen 90 minütigen Freiarbeit, kann jeder Schüler nach seinen individuellen Möglichkeiten selbständig und selbsttätig arbeiten. Eigene Lernwege und das selbstgewählte Lerntempo unterstützen das Kind auf dem Weg zur eigenständigen Persönlichkeit.

 

  • in dem Kinder ihren Fähigkeiten und Anlagen gemäß lernen und im Lernprozess entsprechend unterstützt werden

Im Mittelpunkt steht für uns das Kind. Die individuelle Förderung und Forderung ist uns ein zentrales Anliegen, sowohl im Unterricht als auch im Gesamtsystem der Schule. Das Potential des Kindes wird wahrgenommen, geweckt und weiterentwickelt. Die Kinder lernen Herausforderungen anzunehmen, sich diesen zu stellen und so zu persönlichen Bestleistungen zu gelangen. Frühzeitige Hilfen für eine gute schulische Entwicklung wird durch ein zusätzliches und vielfältiges Sprachförderangebot gegeben.

Die individuellen Leistungen des Kindes werden im Leistungskonzept der Schule berücksichtigt. Die Inhalte des Unterrichts, sowie die unterstützenden Materialien der vorbereiteten und strukturierten Umgebung orientieren sich am Bildungsplan mit den geforderten Kompetenzen.

 

  • in dem Kinder mit Freude lernen und ihre individuelle Kreativität entfalten

Unsere Unterrichtsinhalte vermitteln nicht nur Wissen, sondern fördern die Neugier auf die Welt und deren Zusammenhänge. Dieser ganzheitliche Ansatz spricht viele Sinne an und fordert zum Experimentieren und Ausprobieren heraus. Dabei entfaltet das Kind individuelle Interessen, verfolgt alternative Lernwege und erlebt Freude und Spaß beim Lernen. Die unterschiedlichen Bewegungsbedürfnisse werden beim Lernen mit eingebunden.

Ergänzend zum Unterricht finden vielfältige Zusatzangeboten in den Bereichen Kunst, Sport, Musik und Theater statt.

 

  • in dem Verantwortungsbereitschaft für sich, für den anderen und für die Welt, die uns umgibt erwächst

Bei Projekten und Lerngängen sammeln die Kinder Erfahrungen im Umgang mit ihrer Umwelt. Durch die Beobachtung und das Erleben erwächst die Verantwortung für die Natur, die Tierwelt und dem Mitmensch. Sie werden in ihrem Umweltbewusstsein geschult und sensibilisiert, sparsam und schonend mit den Ressourcen unserer Welt umzugehen.

 

  • in dem die Kinder Gemeinschaft erfahren, Verantwortung übernehmen und sich in Demokratie erproben

Die Grundlagen unseres Schullebens sind gegenseitiges Verständnis, Respekt, Rücksichtnahme, Fairness, Hilfsbereitschaft und Solidarität. Im täglichen Miteinander üben wir Gesprächsregeln und soziale Umgangsformen ein. Die Kinder erfahren im Schulalltag erfahren Mitmenschlichkeit und erlernen Konflikte konstruktiv zu lösen.

Durch die Beteiligung im Klassen- oder Schülerrat und den Besuch der Kernzeit und Horteinrichtungen lernen die Kinder demokratische Strukturen kennen, übernehmen Verantwortung und gestalten das Schulleben aktiv mit. Die Schulsozialarbeit unterstützt in diesem Sinne die Schulgemeinschaft.

 

  • in dem die vertrauensvolle Zusammenarbeit für die Entwicklung des Kindes wichtig ist

Eltern und Lehrer_innen tauschen sich im Rahmen der Erziehungspartnerschaft gemeinsam mit dem Kind in Lern- und Entwicklungsgesprächen aus. Die Mitwirkung der Eltern bei Unternehmungen, Festen, sportlichen Aktivitäten und in Elterngremien ist eine Bereicherung für den Schulalltag und stärkt das Gemeinschaftsgefühl aller.

 

  • in dem alle Beteiligten in einem ständigen Lern- und Veränderungsprozess stehen

Bei uns findet regelmäßig ein pädagogischer Austausch in Konferenzen, Gremien und Besprechungen statt, um die Schulentwicklung voranzutreiben. In überregionalen Werkstätten und Schulbesuchen im Rahmen des BÜZ (Blick über den Zaun) bekommen wir Anregungen, den Qualitätsstandard zu verbessern und zu steigern.

 

Sekretariat:

Frau Balzer: Tel.: 0761 201-7452

Fax: 0761 201-7451

sekretariat.cgsvn@freiburger-schulen.bwl.de

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 7.00 bis 13 Uhr

Dienstag von 13.30 bis 15:30 Uhr

Johanna-Kohlund-Str. 3, 79111 Freiburg

Tel.: 0761  201-7452

sekretariat.cgsvn@freiburger-schulen.bwl.de

©CGS Freiburg 2019

Johanna-Kohlund-Str. 3,  79111 Freiburg

Tel.: 0761  201-7452

sekretariat.cgsvn@freiburger-schulen.bwl.de

 

Impressum / Datenschutz

©CGS Freiburg 2019

Johanna-Kohlund-Str. 3, 79111 Freiburg

Tel.: 0761  201-7452

sekretariat.cgsvn@freiburger-schulen.bwl.de

Impressum / Datenschutz

©CGS Freiburg 2019

Johanna-Kohlund-Str. 3, 79111 Freiburg

Tel.: 0761  201-7452

sekretariat.cgsvn@freiburger-schulen.bwl.de

Impressum

Datenschutz

©CGS Freiburg 2019